Sport - 21.11.10 -

Männliches Boxenluder

Kai Ebel veröffentlicht ’Enthüllungsbuch’ über die Formel 1

Kai Ebel Mr. Boxengasse

Nach Sebastian Vettels sensationellem WM-Sieg hat es Kai Ebel schier die Hose zerrissen – zumindest hat Vettels Vater Norbert im Freudentaumel dafür gesorgt. Nun sorgt Kai Ebel selbst für einen Reißer: Am 27. November erscheint sein Buch Kai Ebel – Mr. Boxengasse

In “Kai Ebel – Mr. Boxengasse” wirft der TV-Reporter jetzt erstmals in Buchform kultig schräge Blicke hinter die Kulissen der Königsklasse. Schumi und Co., Stars und Sternchen, gewiefte Manager und nervige Möchtegerne – Ebel kennt sie alle, hatte sie bei über 300 Grands Prix vor dem Mikrofon. (weiterlesen…)

Sport - 14.11.10 -

Video des Tages

Sensationell: Sebastian Vettel Formel-1-Weltmeister

Sebastian Vettel hat das Unglaubliche geschafft. Der junge Heppenheimer Formel-1-Pilot des Renault-Red-Bull-Teams hat sich mit einem Start Ziel-Sieg beim letzten Rennen, dem Abu Dhabi-Grand Prix, tatsächlich noch den Titel als jüngster Weltmeister aller Zeiten vor dem in der WM-Wertung führenden Spanier und Doppel-Weltmeister Fernando Alonso im Ferrari gesichert. Vettel ist nach Rekord-Weltmeister Michael Schumacher der zweite deutsche Champion in der Oberklasse des Automobil-Sports. So bewundernswert seine Nervenstärke, so sympathisch der emotionale Ausbruch, als ihn die Tränen über den Erfolg noch im Cockpit übermannten. Damit wird der Trailer, in dem der neue Formel-1-Weltmeister die modernste Rennstrecke der Welt für das Magazin Motorvision vorstellt, zu unserem Video des Tages. (weiterlesen…)

Sport - 15.09.10 -

Jubel bei Fußballfans

Brandaktuell: MyVideo Live-Streams von Champions und Europa League

Eine Nachricht, die alle Fußballfans begeistern wird: MyVideo, Deutschlands größte Video-Community überträgt ab heute die Spiele der UEFA Champions League und UEFA Europa League kostenlos per Livestream in HD-Qualität. Auf einer speziellen Microsite (www.myvideo.de/fussball) werden Spiele und Highlights in Zusammenarbeit mit dem SAT.1-Fußballportal „ran.de“ präsentiert. Besonders stolz macht Manuel Uhlitzsch, Geschäftsführer der MyVideo-Mediagentur Magic Internet das Zusatz-Feature zum Livestreaming”…Dass sich die User über MyVideo oder Facebook-Kommentare austauschen können… Gemeinsam die Spiele zu sehen und sich darüber auszutauschen steigert die Spielspannung.“ Das sehen wir auch so. (weiterlesen…)

Sport - 11.09.10 -

Herzlichen Glückwunsch Franz Beckenbauer

Lichtgestalt, Womanizer, Christ – Kaiser Franz wird 65

Franz Beckenbauer

Kaiser Franz als Wachsfigur

Was Mozart für die Musik, Goethe für die Literatur, Shakespeare für das Theater, Picasso für die Kunst, Pina Bausch für den Tanz sind, das ist Franz Beckenbauer für das Kulturgut Fußball – ein Genie.

Er selbst würde diese Bezeichnung in der ihm eigenen Bescheidenheit (Ja, die hat er!) zurückweisen oder zumindest charmant und (verdeckt) verlegen überlächeln oder überplaudern. Genau das ist der Grund, warum ich die Ikonen aus der Kunst als Vergleichsgrößen für die Person Franz Beckenbauer gewählt habe. Weil auch er ein Künstler ist, nicht nur einer am Ball und allem drumherum, sondern ein wahrer Lebenskünstler. Ein Phänomen der Popularität ist dieser Mann, der über alle gesellschaftlichen Klassen und Bereich hinaus anerkannt wird und wirkt. Ein mit Talent und reich Beschenkter, ach was Gesegneter, darf man bei diesem Christen überzeugt sagen. Einer den die Götter lieben, zumindest der eine, an den Franz Beckenbauer glaubt. (weiterlesen…)

Sport - 11.09.10 -

Weltmeister der Wertschätzung

Zum 65. – die schönsten Zitate über Franz Beckenbauer

Franz Beckenbauer feiert heute seinen 65. Geburtstag. zoolamar gratuliert herzlich und ehrt den Jubilar später mit einer ausführlichen Würdigung von unserem Autor Tom. Hier zunächst einige prominente Einschätzungen über den “Kaiser”, die verdeutlichen, welchen Ruf und welche Bedeutung dieser Mann in Deutschland und weit über die Grenzen unseres Landes genießt – die wahrhaftigsten Zitate und Sympathiekundgebungen über den Weltmeister der Herzen und der Wertschätzung.

„Für das Image der Deutschen im Ausland hat er mehr geleistet als 50 Jahre Diplomatie und zehn Goethe-Institute zusammen.“

„Wahrscheinlich ist er so mächtig, dass er sogar Regierungen stürzen könnte.“
(André Heller, Wiener Künstler und künstlerischer Berater der WM 2006)

„Beckenbauer ist der Einzige, der der PDS in Bayern ein Direktmandat verschaffen kann.“
(Kabarettist Ottfried Fischer)

„Wenn er erklärt, dass der Ball eckig ist, dann glauben ihm das alle.“
(Trainer Otto Rehhagel)

„Beckenbauer ist eine geglückte Mischung aus Selbstbewußtsein, Sensibilität und Bescheidenheit.“
(Bundeskanzler Gerhard Schröder)

Sport - 23.06.10 -

Zankreich in Südafrika

Toms WM-Einwürfe: La Petite Nation

Adieu_Les _Bleus_Foto_c_mallas

Adieu_Les _Bleus_Foto_c_mallas

Quel blamage. Ja, ja, die selbsternannte große Nation muss jetzt mal ganz kleine Baguettes backen. Und das hat sie ihren Fußballnationalspielern zu verdanken, die die Ehre tatsächlich nicht nur mit Füßen, sondern auch mit Sprüchen und Gesten getreten haben. Das war nicht allein “Zankreich” mit der verbalen Blutgrätsche von Nicolas Anelka gegen Trainer Raymond Domenech, das war vor allem auch “Krankreich”, was diese von Lustlosigkeit infizierte Mannschaft auf dem Platz gezeigt hat – eine regelrechte schwere Gallien-Kolik. Und das vom Vizeweltmeister, der nun eigentlich wahrlich über Einzelkönner wie Bayern-As Franck Ribery verfügt, aber eben über Null Teamgeist. Hoch bezahlte Diven, von denen sich jeder zu schade ist, die Drecksarbeit auf dem Rasen zu machen. Also, Adieu Les Blöd, wie die Bild-Zeitung spontan mal wieder so treffend geschlagzeilt hat.

(weiterlesen…)

Sport - 19.06.10 -

Australien verdient Achtelfinale

Toms WM-Einwürfe: Daumen hoch für Down Under

Eigentlich gelten die Schotten ja als die „Bravehearts”, aber weil die bei dieser Fußball-WM in Südafrika ja nicht dabei sind, erkläre ich kurzerhand Australien zu meinen Löwenherzen. Eine Auszeichnung, die sie sich im heutigen Match gegen Ghana redlich verdient haben. Da kassieren die Aussies erst gegen Deutschland eine 0:4-Klatsche und müssen dabei schon nach 56 Minuten wegen einer Roten Karte auf den elften Spieler verzichten. Jetzt stehen die Socceroos bereits nach 25 Minuten zu Zehnt gegen das Team aus Ghana und erkämpfen sich über 65 Minuten in Minderzahl ein 1:1 gegen die Afrikaner mit einer Reihe von Möglichkeiten, das Spiel in Unterzahl sogar zu gewinnen. (weiterlesen…)

Sport - 12.06.10 -

Die Vuvuzela-Folter

Toms WM-Einwürfe: Ohrjäger – oder – Tinnitus Cup am Kap

Gerade mal zwei Tage ist die Fußball-WM am Kap der guten Hoffnung alt und schon möchte man Hilfe rufend Amnesty International einschalten. Grund: Ein modernes Folterinstrument namens Vuvuzela.

worldcup2010 Dundas Football Club

Eine echte Nervensäge ist diese Tröte mit dem Dezibel-Umfang einer Kettensäge oder eines startenden Flugzeugs, für die man den Nachweis eines Waffenscheins einführen und fordern sollte. Das penetrante, monotone Plastik-Blasrohr und seine unermüdlichen Fan-Pustefixe sorgen bei jedem der bisherigen Spiele für einen mehr als gewöhnungsbedürftigen akustischen Einheitsbrei, über den man leider nicht hinweg hören kann.

(weiterlesen…)

Sport - 12.05.10 -

Die schönste Nebensache

Weltfußballer Ronaldo twittert von der WM

Na endlich weiss man, was man mit dem Handy während des Fernsehens machen soll: Den Twitter-Stream  des dreimaligen Weltfußballers Ronaldo beobachten.

Der 33 Jahre alte Brasilianer wird für das Telekommunikationsunternehmen CLARO während der bevorstehenden Fussball-WM twittern. (weiterlesen…)

Sport - 04.04.10 -

Kevin allein zuhaus?

Plädoyer für Kuranyi – Offener Brief an Löw

Vorweg, ich bin weder ein eingefleischter Schalke 04-Anhänger (war ich ansatzweise mal zu Zeiten von Klaus Fischer, Rüdiger Abramczik und später Olaf Thon) noch hat Kevin Kuranyi je zu meinen auserkorenen Lieblingsspielern gezählt. Ich bin also unverdächtig der Parteinahme aus subjektiven Beweggründen, die ich dann doch hinter einigen uneinsichtigen und „gnadenlos“ konservativen journalistischen Kommentaren vermuten muss. Aber: Ich bin seit meiner Zeit als Jugendspieler bei T.U.R.U. Düsseldorf und als zeitweiliger, lernwilliger Kollege von Wolfgang Niersbach (schönen Gruß!) beim Sport-Informations-Dienst ein großer Freund des Fußballs und vor allem aber von Menschen mit Rückgrat. Sie, lieber Joachim Löw zähle ich ebenso dazu wie – für Sie sicher nicht eigentlich erstaunlich – auch den aktuellen „Streitfall” Kevin Kuranyi. (weiterlesen…)