Aktion - 11.11.11 -

Junge Aktivisten

David Crosby und Graham Nash unterstützen Occupy Wallstreet

Keep going, keep going, keep going! So schallte es vor wenigen Tagen durch den Zuccotti Park, der mitten im Finanzdistrikt von Manhatten, New York gelegen ist, nachdem David Crosby und Graham Nash Gründer der legendären Folkrock-Formation Crosby, Stills & Nash für die Occupy Wallstreet Aktivisten sangen. „Teach Your Children Well” (weiterlesen…)

Aktion - 22.10.11 -

Menschenrechte umsetzen

Die Occupy-Bewegung marschiert und campt weiter – weltweit und stark

occupy wallstreet, occupy frankfurt, occupy düsseldorfAn diesem 22. Oktober 2011 wird die #occupy Bewegung mit den vielfältigen Unterstützern wieder auf die Straßen unserer Welt gehen.

Wer immer noch in seinem deutschen Bürgerverständnis der “Ruhe ist die erste Bürgerpflicht” verhaftet ist, kann sich in den Livestreams der Vollversammlungen in den frühen Abendstunden über den Stil und die demokratische Vorgehensweise der Camps informieren. Wer heute demonstrieren geht sollte aber vor allem wissen, er tut es für all die eingeschüchterten und ängstlichen Bürger. (weiterlesen…)

Aktion - 26.03.11 -

Fukushima Mahnt in Köln

Positive Rock-Energie: Wolf Maahn(t) bei der Kölner Anti-AKW-Demo

40.000 DEMOkraten waren es in Köln, die der Opfer von Erdbeben, Tsunami und Fukushima Super-Gau in Japan gedachten und gegen den Wahnsinn und Irrweg der Atomkraft und der unterirdischen Atomlobby-Politik der schwarz-gelben Regierung unter der Physiker-Kanzler-Katastrophe Angela Merkel auf die Straße gingen. Bei der Hauptkundgebung auf dem Gelände Deutzer Werft spielte der Kölner Lokalmatador Wolf Maahn ein beherztes Rockset und sorgte mit der textlich aktualisierten Fassung seines Songs “Tschernobyl (Das letzte Signal)” für die richtige positive Energie der Protestbewegung. (weiterlesen…)

Aktion - 15.03.11 -

Die alternative Energie: Gesunder Menschenverstand und aufrechter Gang

Anti-AKW – ein lyrischer Aufruf

Gebot und Gebet der Stunde

Jetzt Mensch
musst Du zum Kraftwerk werden
zum Brennstab
von Verantwortung, Vernunft und Mut
Jetzt Mensch
braucht jeder Mitmensch
deine Energie
gegen den Strom
der Dummheit, Heuchelei und Gier
Jetzt bist du
die einzige Alternative
der Kern der Klugheit
der sich spalten muss
in viele
Jetzt Mensch
musst Du Sonne sein
Wind und Wasser der Wende
Schöpfe aus den Ressourcen
deiner Natur
bis zur Neige
Deine Kinder haben das Recht,
dass du dich verschwendest
damit sie angesichts
der Zukunft
vor Freude und Hoffnung strahlen
und nicht
vor unendlichen Qualen

© Thomas Schubert 2011

Aktion - 14.03.11 -

Bundesweite Mahnwachen für Japan

„Japan am Rhein” trifft sich zu Mahnwache für die Opfer der Katastrophe

Mahnwache in Düsseldorf Zwischen 500 und 600 Menschen folgten am frühen Abend dem bundesweiten Aufruf zu Mahnwachen für die von der Atomkatastrophe und einem verheerenden Erdbeben betroffenen Menschen in Japan in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Vor dem Wilhelm-Marx-Haus in der Düsseldorfer Altstadt trafen sich überwiegend junge Menschen, um ihrer Trauer und Betroffenheit über das Unglück in Japan und im dortigen Fukushima Ausdruck zu verleihen.

Gemeinsam zogen die Demonstranten nach einigen kurze Ansprachen dann durch die Innenstadt bis zum Düsseldorfer Hauptbahnhof. (weiterlesen…)

Aktion - 26.02.11 -

So fechten nur echte Helden

Judith Holofernes vorBILDliche Hiebe

By nothing day - Beispiele der Adbusters für Markenschelte

Logos von Adbusters

Dass Judith Holofernes von Wir Sind Helden im positiven Sinne eine begnadete Maulfechterin ist, beweisen nicht nur ihre intelligenten Liedertexte, sondern auch ihre gelegentlichen Auftritte in TV-Gesprächsrunden, bei denen sich die 34jährige stets als eine äußerst scharfsinnige, wortgewandte Frau mit politischem Durchblick und kritischer Haltung gegenüber Machtstrukturen bewiesen hat. Umso erstaunlicher, dass ausgerechnet Deutschlands Vorzeige-Werbeagentur Jung von Matt, die sich ähnlicher Intelligenz rühmt, in der aktuellen BILD-Affäre so dumm, überheblich und vor allem dermaßen schlecht informiert agiert hat. (weiterlesen…)

Aktion - 08.02.11 -

Bürger marsch für Berlin

Berliner Volksentscheid am 13. Februar über Offenlegung der Wasserverträge

Berliner WasserWasser ist Leben. Das wissen wir, das bringen wir unseren Kindern bei. Wasser ist inzwischen sogar Menschenrecht. Aber handeln wir auch danach?

In wenigen Tagen, am Sonntag, dem 13. Februar 2011, findet der Volksentscheid über die Offenlegung der Teilprivatisierungsverträge bei den Berliner Wasserbetrieben statt.

Vor zwöf Jahren wurden einige Teile der Berliner Wasserwerke an die privaten Unternehmen RWE und VEOLIA verkauft. Das Besondere an diesem in Deutschland in Zeiten der Gemeindepleiten häufigen Vorgang der Privatisierung war, dass die Verträge dazu geheim bleiben. Warum das? Seit 2001 ist der Berliner Wasserpreis  bereits um 35 Prozent gestiegen. Liegt das womöglich an der in den Verkaufsverträgen fixierten Gewinngarantie? (weiterlesen…)

Aktion - 27.01.11 -

Deadline 27. Januar 2011

Wähle das übelste Unternehmen der Welt

Wutbürger aufgepasst: der Public Eye Award stellt die übelsten Unternehmen des Jahres zur Wahl! Das Voting endet heute! Die Shortlist der Unternemen liest sich wie das Who is who der Umweltverschmutzer, Menschenschinder und Gewalttäter: BP, Foxconn, AngloGold Ashanti, Axpo, Neste Oil und Philip Morris „streiten” um die höchst zweifelhafte Ehre des Public Eye Awards, der Ende Januar vergeben wird.

Initiatoren des Public Eye Awards sind die Erklärung von Bern und Greenpeace. Ihr Ziel ist es, unter möglichst großer Pressebeachtung und in zeitlicher Nähe des World Economic Forum (WEF), auf die schlimmsten unternehmerischen Missachtungen von Umwelt und Menschenrechten aufmerksam zu machen.

In Zeiten, in denen sich Unternehmen vollmundig Corporate Social Responsibility auf die Fahnen schreiben, in denen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung neben Artenschutz und Menschenrechten auf der globalen Agenda stehen, kommt es im Auftrag der Profitmaximierung immer wieder zu ganz und gar unverzeihlichen Auswüchsen in all diesen Bereichen. Dabei gelingt es vielen der Unternehmen ihr Verantwortungs-Versagen hinter aufwändigen PR-Kampagnen zu verschleiern. Dazu kommt, dass viele der schlimmsten Übertretungen von Unternehmen verübt werden, die gar nicht im öffentlichen Fokus stehen. Oder wer hat hier schon von Axpo oder AngloGold Ashanti gehört? Aus der Liste der diesjährig Nomminierten musste sich lediglich BP für die Ölkatastrophe am Golf von Mexico mit der Reaktion einer breiten Öffentlichkeit auseinandersetzen. (weiterlesen…)

Aktion - 30.09.10 -

Video des Tages

Stuttgart 21 – Der Schlossgarten Protest

Beim Anblick dieser Bilder muss man sich fragen, wodurch um alles in der Welt die Polizeikräfte sich veranlasst sahen, Wasserwerfer gegen die offenkundig friedfertigen Demonstranten einzusetzen. Nimmt man inzwischen die Verletzung von Kindern, Jugendlichen und friedlichen Bürgern einfach so in Kauf?

Ganz rührend der handgeschriebene Zettel, den ein älterer Herr sich um den Hals gebunden hat, auf dem steht: „Herzpatient aber friedlich”. Ein anderer überlegt noch, ob er sich traut, seine Chefin anzurufen, um zu sagen, dass er erst später zur Arbeit geht, weil ihn der „zivile Ungehorsam gepackt” habe.

Mit diesen Menschen weiss der Staat nur mit Tränengas und Schlagstöcken umzugehen? Armes Deutschland!

Aktion - 12.09.10 -

Wir wollen Euren Mist nicht ausbaden

Schwimm-Demo zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag

Greenpeace Aktion in Berlin: Wir wollen Euren Mist nicht ausbaden

© Paul Langrock/Zenit/Greenpeace

Mit einer Schwimm-Demo zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag protestieren heute 150 Greenpeace-Jugendliche gegen die geplante Verlaengerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken. “Wir wollen euren Mist nicht ausbaden” steht auf einem Schwimmbanner, das die Jugendlichen aus ganz Deutschland mit 20 Atommuellfaessern mit in die Spree genommen haben. (weiterlesen…)