Musik - 28.01.13 -

Expandierte Paartherapie

Fleetwood Mac • Rumours (The 35th Anniversary Edition)

Was wurde in den letzten 35 Jahren nicht alles schon über „Rumours“ von Fleetwood Mac geschrieben, erzählt, gemutmaßt und so ist jene tönende Gerüchteküche, einst wie heute, immer noch gerne ein Thema. Dass es sich dabei aktuell um eine großangelegte Recycling-Marketingstrategie handelt, ist kaum zu übersehen, und selbst die alt gedienten Mitglieder Mick Fleetwood, John McVie, Stevie Nicks und Lindsey Buckingham (leider ohne die großartige Christine McVie) haben sich wieder zusammengetan und werden ihren 70er Jahre Meilenstein des Pops noch einmal auf die Konzertbühnen bringen.

Und so erscheint die musikalisch kommerziell erfolgreichste Paartherapie bereits (nach 2004) zum zweiten Mal remastered, doch damit nicht genug: Mick Fleetwood öffnete ebenso die Archive und ergänzt den schönsten Abgesang auf die Westcoast-Hippiekultur mit Demos, Outtakes und einem kompletten Live-Konzert, das während der 1977er Tournee in Oklahoma City, Tulsa, Nashville und Columbia, S.C., mitgeschnitten wurde. Die Deluxe-Edition enthält überdies noch eine DVD mit ,The Rosebud Film‘, eine Dokumentation, die im Jahr 1977 zur Entstehung von Rumours gedreht wurde, und, wie es sich gehört, rundet eine Vinyl-Version des Werkes das Paket ab.

Mögen die Verpackungen der Jubiläumsausgaben auch immer üppiger daherkommen, an der Qualität der Songs von „Rumours“, welche unbestritten meisterlich gealtert sind, ändert das nichts. Neben den 4 Singleauskopplungen (,Go your own way‘, ,Dreams‘, ,Don‘t stop‘ und ,You make loving fun‘) sind auch die restlichen Songs des Albums allesamt zu Klassikern der Pop-Musik geworden, ob Stevie Nicks‘ Kokain verhangenes ,Gold Dust Woman‘, ,The Chain‘, ein Manifest auf den, trotz Beziehungskrisen, unerschütterlichen Gruppenzusammenhalt, oder Christine McVies ,Songbird‘, das längst die Sphären eines American Popular Song erreicht hat.

Immerhin scheiterte die Band nicht an ihrem ,Überwerk‘ wie parallel die Eagles mit „Hotel California“ und so wird es wohl nicht nur Nostalgiker, mit feuchten Augen, auf den Plan rufen, die Deluxe-Edition und wenn möglich auch Konzerttickets zu erwerben.

Track Listing Fleetwood Mac • Rumours (The 35th Anniversary Edition)

Disc 1

01. “Second Hand News”
02. “Dreams”
03. “Never Going Back Again”
04. “Don’t Stop”
05. “Go Your Own Way”
06. “Songbird”
07. “The Chain”
08. “You Make Loving Fun”
09. “I Don’t Want To Know”
10. “Oh Daddy”
11. “Gold Dust Woman”
12. “Silver Springs” – b-side

Disc 2: Live, 1977 “Rumours” World Tour

01. “Intro”
02. “Monday Morning”
03. “Dreams”
04. “Don’t Stop”
05. “The Chain”
06. “Oh Daddy”
07. “Rhiannon”
08. “Ever Going Back Again”
09. “Gold Dust Woman”
10. “World Turning”
11. “Go Your Own Way”
12. “Songbird”

Disc 3: More from the Recording Sessions

01. “Second Hand News” (Early Take)
02. “Dreams” (Take 2)
03. “Never Going Back Again” (Acoustic Duet)
04. “Go Your Own Way” (Early Take)
05. “Songbird” (Demo)
06. “Songbird” (Instrumental, Take 10)
07. “I Don’t Want To Know” (Early Take)
08. “Keep Me There” (Instrumental)
09. “The Chain” (Demo)
10. “Keep Me There” (With Vocal)
11. “Gold Dust Woman” (Early Take)
12. “Oh Daddy” (Early Take)
13. “Silver Springs” (Early Take)
14. “Planets Of The Universe” (Demo)
15. “Doesn’t Anything Last” (Acoustic Duet)
16. “Never Going Back Again” (Instrumental)

Disc 4: 2004 Reissue Roughs & Outtakes

01. “Second Hand News”
02. “Dreams”
03. “Brushes (Never Going Back Again)”
04. “Don’t Stop”
05. “Go Your Own Way”
06. “Songbird”
07. “Silver Springs”
08. “You Make Loving Fun”
09. “Gold Dust Woman #1”
10. “Oh Daddy”
11. “Think About It”

Early Demos
12. “Never Going Back Again”
13. “Planets Of The Universe”
14. “Butter Cookie (Keep Me There)”
15. “Gold Dust Woman”
16. “Doesn’t Anything Last”

Jam Sessions
17. “Mic The Screecher”
18. “For Duster (The Blues)”

 



Kommentar schreiben