Fun - 27.09.12 -

Sport, Spiel, Spannung, Spaß

Ballender 2013 – Oli Hilbring’s Volltreffer für die Wand

Die erste englische Woche der 50. Fußball Bundesliga-Saison. Da gibt es jede Menge Sport, Spiel, Spannung, wie Heinz Mägerlein seinerzeit zu sagen pflegte. Hätten Sie’s gewusst? Nein, das war keine Frage, sondern die Antwort auf die Frage, was es mit diesem Mägerlein auf sich hat. Der war Sportreporter und Quizmaster zur Zeit des Schwarz-Weiß Fernsehens und verbreitete mit der gleichnamigen Ratesendung Spaß. Und da haben wir dann auch den Bogen zu Oli Hilbring geschlagen, der diese vier Begriffe Sport, Spiel, Spannung und Spaß als Cartoonist und leidenschaftlicher Fußballfan auf kongeniale Weise miteinander verbindet. Womit ich hier zwischen zwei Spieltagen seinen “Ballender 2013” als Gewinn eines jeden Fußballfans anpreise wie die Vize-Bayern endlich wieder einen Titel begehren.

Oli Hilbring kennt sich in den Tiefen des humoristischen Raumes aus, dribbelt mit Skurrilitäten wie einst Stan Libuda (da wird der bekennende Schalke-Fan sich freuen), setzt zu Flanken des Liga-Wahnsinns an wie seinerzeit Rüdiger Abramczik, versenkt Volkes Stimmvorlagen im Stile von Klaus Fischer und ist sich auch für die Kalauer-Blutgrätsche a la Rolf Rüssmann nicht zu schade. Ganz nebenbei ist der Hilbring wie Senor Raúl auch noch ein äußerst sympathischer Zeitgenosse. Mit anderen Worten – einer für die Champions League des Cartoons. Entsprechend hoch ist auch Olis Trefferquote beim neuen Ballender und seine gekonnten Doppelpässe zwischen Wortwitz und Cartoon-Charakteren verwandelt er mit traumwandlerischer Sicherheit. Wie es sich für einen waschechten Jungen des Ruhrpotts gehört, erscheint der “Ballender 2013″ bei der Sportzeitung Reviersport. Hier jetzt die Kalendermonate in der Einzelkritik:

Januar – Arschkalt im Norden. Der Trainer kennt keine Gnade. Aber noch kälter ist die Schulter, die ihm sein Spieler zeigt. Ein echter Komiker.

Februar – Haarspalterei mit Toptorjäger. Tolle(r)-Treffer!

März – Wer legt Quälix die Eier ins Nest? Der alte Lachhase Oli.

April – Natürlich ein echter Aprilscherz. Ich sach nur Kloppo-Klopper!

Mai – Eindeutig der Tor des Monats. Blöd wie Frittenfett.

Juni – Robben als Schwalbe – echter Heuler, um im Tierjargon zu bleiben.

Juli – Ein knochentrockener Abräumer, der keinen Spaß versteht, aber Spaß macht.

August – Im Hochsommer ein saukomischer Wort-Schwitz!

September – Bei dem Keeper hat nur die Wand was zu lachen!

Oktober – Wenn Kicker ihren Kürbis hinhalten – das nenn ich Halloween-Humor!

November – Ein Vertrag mit dem Vergnügen: Das Marionettentheater “Spielerberater”

Dezember – Schöne Bauchmuskel-Bescherung mit Bengalo-Leuchten in den Augen.

So jetzt sollte jeder ein Motiv haben, den “Ballender 2013″ zu bestellen. Es sei denn, er geht zum Lachen in den Tabellenkeller. Und dann bekommt ihr hier noch den besonderen Hilbring-Kick! Als offizieller Maulwurf und selbst ernannter Promoter (Belohnung ein noch ausstehender Fortuna Düsseldorf-Cartoon) des Hilbring’schen Leder-triff-Zwerchfell-Schaffens darf ich das streng geheime Geheimnis lüften, dass Oli Hilbring gerade an seinem neuen Buch arbeitet, das noch im Laufe der Jubiläums-Saison erscheinen soll. Auch da geht es um das Runde, das ins Eckige muss, aber auf eine sehr originelle Weise, die zugleich eine Hommage an eine ganz besondere Fußballkultur darstellt. Mehr wird aber erst verraten, wenn Oli erschöpft vom Spielfeld seines Zeichenbretts kriecht. Bis dahin empfehle ich 12 mal Balla Balla für die Wand oder für die fußballdesinteressierte Gattin seinen Cartoon-Bestseller “Fiesbook“, bei dem auch die Damen am sozialen Netzwerk des Hilbring’schen Humors teilhaben können.

www.oli-hilbring.de

www.reviersport.de/sonderheft/ballender.html



Kommentar schreiben