Musik - 16.06.12 -

Gutes Album, guter Zweck

Mali-Blues Compilation im Zeichen der Tuareg-Tragödie

Zu den großen Dramen jeder Kultur gehört es, wenn sie ihrer Wurzeln beraubt wird, wenn Völker oder Volksgruppen ihre Heimat verlieren. Eines der in den Medien kaum verbreiteten Schicksale ist die Flüchtlingstragödie der Tuareg in Mali, die seit 50 Jahren unter dem nahezu rechtsfreien, kriegsähnlichen Zustand leiden, der in der Süd-Sahara fast ununterbrochen herrscht, seit der afrikanische Staat 1960 seine Unabhängigkeit erreichte. Die Glitterhouse-Compilation “Songs For Desert Refugees” mit Vertretern des magischen Mali-Blues macht nicht nur auf diese traurige Tatsache aufmerksam, sondern unterstützt die Flüchtlinge auch 100%ig.

Die an diesem Album beteiligten Musiker, Label, Produzenten und Grafiker haben sämtlich auf Honorierung für dieses Benefiz-Album verzichtet, um den gesamten Erlös aus dem Verkauf direkt an zwei französische Hilfsorganisationen weiterzuleiten, die sich im Norden Malis unter extrem schwierigsten Bedingungen für die Flüchtlinge einsetzen und die Spende für Lebensmittel, Decken und Medizin verwenden: Tamoudré hilft den Nomaden in der Gegend von Tessalit, wo die heftigsten Kämpfe stattfinden. ETAR setzt sich für Bildungsprojekte, den Erhalt der Tamashek Kultur und dessen Austausch mit Europa ein.

Das UN-Büro für humanitäre Angelegenheiten schätzt die Zahl derer, die aus Angst aus ihren Städten und Dörfern in die Camps geflüchtet sind, aktuell auf bereits über 300.000 Menschen, die all ihre Tiere und Besitztümer verloren haben und auf Zuwendungen der nichtstaatlichen Hilfsorganisationen und der UN angewiesen sind, um zu überleben. Umso bewundernswerter, dass der Mali-Blues trotz aller Traurigkeit über so viele freudvolle, schöne, stolze, poetische und friedvolle Klänge verfügt, die in ihrer Intensität so nachhaltig wirken.

Auf der sehr empfehlenswerten Sammlung “Songs For Desert Refugees” finden sich viele unveröffentlichte Tracks der bekanntesten Tuareg Künstler und Bands, allen voran die beiden mittlerweile auch in Europa sehr geschätzten Tinariwen und Tamikrest, die so etwas wie die Speerspitze dieser magisch anmutenden Wüstenmusik bilden. Außerdem auf dem Album zu hören sind Terakaft, Tartit (ebenfalls Mali), Bombino, Toumast, Etran Finatawa (Niger) und Nabil Baly Othmani, Faris (Algerien).

Aus musikalischen wie humanitären Gründen bitten wir gleichermaßen darum, dieses Album zu kaufen und damit das Überleben der Tuareg und ihrer Kultur zu unterstützen.

Label:
www.glitterhouse.com
www.re-aktion.com

Hilfs-Organisationen:
www.tamoudre.org
www.associationetar.blogspot.com



1 Kommentare zu “Mali-Blues Compilation im Zeichen der Tuareg-Tragödie”

Kommentar schreiben