Musik - 25.05.12 -

Der Countdown #7... die Finalisten stehen fest!

Eurovision Song Contest 2012

Nach einem eher mediokren 1. und qualitativ besser besetzten 2. Semifinale stehen die Teilnehmer des ,Grand Finals‘ des Eurovision Song Contests 2012 fest.

Wie immer gab es Überraschungen sowohl positiver wie negativer Natur.
Allen voran Rona Nishliu aus Albanien, die es mit ihrer exzentrischen Liebesballade ,Suus‘  à la Björk unter die letzten 26 Teilnehmer geschafft hat. Wenn auch umstritten ob der gesanglichen Darbietung, so doch ein Silberstreif der Hoffnung wider der dröhnenden, meist doch irgendwo abgekupferten, Euro-Pop-Stampfer – vorzugsweise dargeboten von leichtbekleideten Träller-Elsen in nicht immer akzentfreiem Englisch!
Daher auch diesem Jahr verwunderlich, dass sich mal wieder die Schrittsichtblenden-Fraktion aus Rumänien, Griechenland, Zypern und der Ukraine für das Finale morgen abend ,qualifizieren’ konnte. Turbo-Beats und pyromanische Effekte scheinen kaschieren zu wollen, dass das meiste nach inferioren Versionen von Britney Spears oder David Guetta klingt, und man sich eher an Schinkenstraße und Ballermann erinnert fühlt als an ein europäisches Liederfestival. Sei‘s drum, vielleicht gehört das ja mittlerweile dazu!?

Da tröstet es doch immerhin, dass wenigstens die „5 Großen“ (Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien) in diesem Jahr das musikalische Niveau relativ hoch halten. (s. Eurovision Countdown #1 – #6)
Favoriten im Vorfeld, wie die singenden Babuschkis aus Russland, Loreen aus Schweden,  Can Bonomo aus der Türkei oder ein ESC-Klassiker wie Željko Joksimovic aus Serbien setzten sich ebenso durch wie, zurecht,  Aussenseiter Pasha Parfeny mit flotten Balkanbeats aus Moldawien oder Ott Lepland mit seine Über-Ballade „Kuula“ aus Estland.
Und so können wir am Samstag ein durchaus stilistisch querbeet besetztes Finale erwarten, von der bosnischen Klavierballade (Maya Sar), einer lächerlichen Neuauflage der Jedward Zwillinge, aber auch kraftvollen Klängen mit Kaliopi aus Mazedonien.

Eins ist sicher, Beiträge als ,Pausen‘ (für Toilettengänge und frische Getränke) wird es ebenso reichlich geben, wie fesselnde und dramatische Momente.
Ich wünsche allen einen tollen Finalabend und verbleibe herzlichst
euer
ledivo*

Hier geht es ganz offiziell zu allen Infos und vor allem der Reihenfolge der Teilnehmer im Finale:

http://www.eurovision.de/teilnehmer/index.html

 

PS. Beinah unnötig zu erwähnen, dass es vor den Toren des ESC auch gestern wieder Proteste der Opposition gab, gegen die vor aller (Welt-)Öffentlichkeit erneut mit ziemlicher Brutalität und Verhaftungen vorgegangen wurde.
Infos: http://www.tagesschau.de/ausland/festnahmenaserbaidschan100.html



Kommentar schreiben