Musik - 04.04.12 -

Top-Besetzung auf dem dritten Album

Melody Gardot: Musikalischer Weltenbummel

Die Vorfreude auf “The Absence”, das für den 28. Mai angekündigte neue Album von Melody Gardot wächst mit jeder neuen Information. Es deutet sich an, dass die amerikanische Musikerin mit der umwerfenden Stimme auf ihrem dritten Album eine musikalische Weltreise zu Gehör bringt, die beeinflusst ist durch ihre zahlreichen kulturellen Begegnungen auf ihrer letzten Welttournee. Portugal, Brasilien, Argentinien und Marokko scheinen besondere Spuren bei der Musikerin hinterlassen zu haben, die uns die völkerverbindende Kraft dieser verschiedenen Einflüsse nahe bringen will.

Wir dürfen uns also wohl auf ein klanglich farbenreiches Album freuen, in dem sich Stile wie Jazz, Pop, Blues, Tango, Bossa Nova und Fado die Noten in die Hand geben. Mit der Wahl des in den USA lebenden Brasilianers Heitor Teixeira Pereira (Heitor TP) hat Gardot einen vorzüglichen Partner für die Umsetzung eines solch vielschichtigen Unterfangens gefunden. Pereiras musikalische Sozialisation geht quer durch den Popbereich, sei es als langjähriger Gitarrist von Simply Red oder als Tourbegleiter von Sting, Elton John, Rod Stewart, k.d. lang, Seal, Caetano Veloso und Jack Johnson. Zuletzt reüssierte er als Filmkomponist und -musiker (“Madagascar”, “Mission: Impossible II” und “Die Schlümpfe”).

Der ideale kosmopolitische Seelenverwandte also, um ein Albumterrain der grenzenlosen Ideen und Begegnungen zu durchstreifen. Heitor TP spielt auf dem Album Gitarre, zeichnet für die Orchesterarrangements verantwortlich und ist auch einmal als Sänger zu hören. Die Begleitband auf “The Absence” ist mit Bassist John Leftwich, Perkussionist Paulinho da Costa und Schlagzeuger Jim Keltner und Peter Erskine hochkarätig besetzt. Na dann sind wir jetzt einfach mal nur gespannt wie der berühmte Flitzebogen, ob uns Melody Gardot ähnlich begeistern kann wie mit ihrem exzellenten Vorgänger “My One And Only Thrill”. Ich würde fast drauf wetten. Hört sich jedenfalls alles so verlockend an wie das sexy Albumcover bereits andeutet.

Die Tracklist:

1. Mira
2. Amalia
3. So Long
4. So We Meet Again My Heartache
5. Lisboa
6. Impossible Love
7. If I Tell You I Love You I’m Lying
8. Goodbye
9. Se Voce Me Ama
10. My Heart Won’t Have It Any Other Way
11. Yemanja

www.melodygardot.com

www.jazzecho.de



Kommentar schreiben