Musik - 29.03.12 -

Liederkranz in der Cocktailbar

Jazzkantine Spielt Volkslieder

Das Braunschweiger Ensemble Jazzkantine setzt mit ,Jazzkantine spielt Volkslieder‘ seinen Hang zu exzentrischen Coverversionen fort.

Gewiss, dieses Album mit verjazzt und verrappten Interpretationen deutschen Volksliedguts ist nicht zwingend für profan pop-orientierte Ohren tauglich. Dabei garantiert nicht nur die Stammbesetzung des musikalischen Kombinats für qualitativ hochwertige Klänge. Denn frei nach dem geselligen Motto: ,Gern lade ich mir Gäste ein‘, versammeln sich hochkarätige Freunde in der, mit Hirschgeweih und Fuchskopf  geschmückten, Jazzkantine zum Liederkranz.

Pat Appleton (De-Phazz), Sam Leigh-Brown (N.O.H.A./Frank Popp), Kai Wingenfelder (Fury In The Slaughterhouse), sowie die Saxophonistin Catrin Groth und, als krönender Stargast, der schwedische Posaunist Nils Landgren. Letzterer scheint durch seine verjazzten Coverversionen von ABBA oder Gloria Gaynor maßgeblich die, meist entspannt loungige, Atmosphäre des Album inspiriert zu haben.
,Kein schöner Land‘, ,Ode an die Freude‘ oder ,Du, du liegst mir am Herzen‘ werden sicherlich bald, in gepflegten Cocktailbars, späte Gäste beim letzten Drink akustisch sanft umschmeicheln.

Jazzkantine – Im Frühtau zu Berge Video

 

Dennoch ist das Album keine weichgespülte Kollektion. Dank des Autors und Regisseurs Peter Schranz und seinen gesprochenen Texte (über Musik), werden auch philosophische Gedanken zu und über das ,Volkslied an sich‘ rezitiert (,Fragebogen‘ / ,Volxliedgut‘). Rapper Cappuccino hingegen sorgt für eher Uptempo orientierte Varianten von ,Im Frühtau zu Berge‘ oder dem ,Bi-Ba-Butzemann‘ und dessen Kollege Tachi (Ex Fresh Familee) sorgt für einen der gefühlvollsten Raps mit ,Mutter Türkei‘, in dem er seine Zerrissenheit zwischen Orient und Okzident beschreibt.

Alles in allem nicht nur ein Album für‘s Gehör sondern auch für den Geist. Das wird vielen entweder gefallen oder viele verprellen – aber massenkompatibel sind differenzierte Darbietungen ja eher selten.

Darum, reinhören!

 

Ähnliche Artikel:



Kommentar schreiben