Musik - 07.03.12 -

Singer-Songwriter Pop aus den USA

Colin Caulfield verlässt noch als Young Man den Schlafsaal

Young Man_Album Cover_Vol1Young Man ist das Projekt des US Singer-Songwriters Colin Caulfield, der am 25.Mai bei Tom’s Apple Records sein neues Album Vol. 1 veröffentlicht.

Zum ersten Einblick feierte der Song “Fate” gerade Premiere, den Ihr Euch weiter unten anhören könnt.

Erstmals erdacht im Schlafsaal von Caulfields College in 2009, befasst sich das Young Man-Projekt konzeptionell mit Jugend – darüber wie man in dieser flüchtigen Phase auf dem Weg zum Erwachsen werden das Gefühl hat zwei Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen in kürzester Zeit zu durchleben: “Ich wollte alle Dinge in einer Reihenfolge habe”, sagt Caulfield, “denn die Serie dokumentiert was mit der Zeit des Songschreibens passierte”.

Die 9 Songs auf “Vol 1.” sind über den Zeitraum von mehreren Wochen zusammen mit Produzent John McEntire (Tortoise, The Sea And Cake, Broken Social Scene) in den Soma Studios in Chicago aufgenommen worden und es ist das erste Mal, dass Young Man als vollständige Band in Erscheinung treten. “Bevor ich ins Studio ging, hatte ich eine ziemlich genaue Vorstellung von jedem einzelnen Song und wie er klingen sollte. Am Ende ist das Ergebnis ein ganz anderes als gedacht. Beinah hätten wir das Album “Damon & Division” genannt, die Kreuzung an der Soma liegt, weil das Studio an sich ein so wichtiges Instrument für das Album war.”

Neben seiner Liebe für Progressive Rock (“It’s such geeky music”), fiel die Entstehung des Albums für Caulfield auch mit seinem neu gewonnenen Faible for Popmusik zusammen, die er seit seiner frühen Jugend wieder für sich entdeckte: “Ich tauchte immer tiefer in den Prozess des Songwritings ein und lernte Popmusik wie Kelly Roland und Drake zu schätzen. Für lange Zeit lehnte ich diese Musik einfach ab. Jetzt empfinde ich es nicht mehr als negativ eine gute Hook zu schreiben und diese wiederholt im Song zu verwenden. Für lange Zeit wollte ich einfach nur Songs schreiben, die keinen Standard-Pop-Konventionen folgen, in denen einzelne Teile mal auftauchten und wieder verschwanden. Ich glaube erkannt zu haben, dass es cool sein kann beides zu machen.”

Gut junger Mann, das hören wir uns dann gern mal an. Am 25. Mai erscheint Young Man Vol.1.



Kommentar schreiben