Musik - 03.03.12 -

Gemeinsames Album der Depeche Mode Urgesteine

VCMG – Rave New World von Vince Clarke und Martin L. Gore

Aufgepasst Depeche Mode Fans der ersten Stunde. Das ist eine Nachricht, die Euer Herz einerseits sicher höher schlagen wird. Denn zum ersten mal seit 30 Jahren machen die Gründungsmitglieder Vince Clarke und Martin L. Gore wieder gemeinsame Sache.  Andererseits wird Eure Hoffnung auf Synthie-Pop im Mode-Modus garantiert enttäuscht, weil Euch bei VCMG knochentrockener, minimalistischer Techno erwartet. Der allerdings dürfte Raver-Herzen höher schlagen lassen, denn “SSSS” pumpt, pluckert und tuckert in bester Techno-Manier.

VCMG - VCMG_©TravisShinn

VCMG - VCMG_©TravisShinn

Das gemeinsame Album-Projekt entstand als Clarke, der mit Langzeitbuddy Andy Bell an minimalistischen Technotracks arbeitete, per E-Mail Kontakt zu Gore aufnahm, ob er Interesse an einer Zusammenarbeit hätte. Gore hatte auf Anhieb Lust, die Clubszene mit knackigen Synthie-Grooves aufzumischen. Das Ergebnis kann sich hören lassen, denn die beiden alten Hasen pumpen ganz schön frischen Saft in diesen Musikstil, der zwar nicht wirklich meine Sache ist, mir aber immerhin Respekt vor der Energie dieser beiden beinahe Gleichaltrigen abnötigt.

By the way: Nicht nur Gore nimmt sich eine erneute Auszeit von Depeche Mode. Auch Dave Gahan wandelt mal wieder auf Abwegen, die mir persönlich noch um einiges vielversprechender erscheinen. Denn der Mode-Sänger macht jetzt gemeinsame Sache mit den Soulsavers. Auf dem neuen Album der britischen Alternative Elektroniker “The Light The Dead See” (V2 / Cooperative Music), das am 18. Mai erscheint, tritt der Gahan in die sicher großen Fußstapfen von Mark Lanegan, der die letzten beiden Alben der Soulsavers mit seiner Stimme zu Klasse-Alben machte. Das wäre auch Dave Gahan zu wünschen, der in dieser Kollaboration, zu der er auch textlich beigetragen hat, sicher gut aufgehoben ist.

www.facebook.com/VCMGofficial

mute.com/artists/vcmg



Kommentar schreiben