Musik - 23.02.12 -

Video des Tages

Konstantin Wecker – Sage Nein/Vaterland/Die Weiße Rose

An diesem 22. Februar, an dem Deutschland der Opfer feiger Neo-Nazi-Morde gedenkt, wird einem schmerzlich bewusst, wie viele dann doch aus der grausamen Geschichte des dritten Reichs nichts gelernt haben, wie tief Menschen Angst und Trauer empfinden müssen, die sich – auf welche Weise auch immer – ausgegrenzt, nicht toleriert oder respektiert fühlen. Einmal mehr muss man sich heute als deutscher Bürger schämen und grämen, dass wir solch menschenverachtende Taten zulassen und uns allzu oft die Angst vor der eigenen Courage im Wege steht, dieser braunen Gewalt zu widerstehen und zugleich den Dialog nicht aufzugeben, junge, orientierungslose, leicht beeinflussbare Menschen davon abzuhalten, Rattenfängern hinterherzulaufen und deren furchtbares, vernichtendes Werk auszuführen.

Es gibt kaum jemanden, der seit Jahrzehnten diesbezüglich so nachhaltig mahnt, zur Wachsamkeit, zur Menschlichkeit und zur Wehrhaftigkeit der Bürgergesellschaft aufruft wie Konstantin Wecker, dessen aktuelles Album “Wut und Zärtlichkeit” genau die beiden Pole menschlicher Regungen beschreibt, die dringend notwendig sind. Der gerade erst auch angeregt hat, auf Antirassismusstrategien zu setzen statt auf Integrationsdebatten. Es ist eben eines, die Angehörigen der Opfer um Verzeihung zu bitten, ein anderes, mindestens so wichtiges, ihnen das Gefühl zu geben, dass es in diesem Land genügend Menschen gibt, die sich notfalls schützend vor sie und ihre Familien stellen. Integration beginnt nicht an den Grenzen der Kulturen, sondern an den Barrieren der Menschlichkeit. Wo die Herzen, der Geist und die Türen nicht offen sind für das Fremde, haben die Fremdenhasser schon gewonnen. Es wird höchste Zeit, dass wir sie gemeinsam besiegen. Aus besonderem Anlass diese drei wichtigen Lieder von Konstantin Wecker, deren Texte Pflichtlektüre in Deutschlands Schulen sein sollten: “Sage Nein” und “Vaterland”.

www.wecker.de

hinter-den-schlagzeilen.de

Ähnliche Artikel:



Kommentar schreiben