Musik - 13.02.12 -

Zwölftes Album des Weißen Afrikaners

Otis Taylor erzeugt wieder magische Bluesmomente

Der aus Chicago stammende und in Denver/Colorado lebende Bluesmagier Otis Taylor, dessen neue Interpretation und fesselnde Spielart dieser Musikrichtung uns den Trance Blues beschert hat, macht mit seinem am 17.2. erscheinenden “Contraband” das Album-Dutzend voll. Die ersten Hörproben lassen erahnen, dass Taylor erneut auf höchstem und fesselndem Niveau zwischen akustischem und elektrischem Blues, zwischen Banjo und E-Gitarre pendelt, um uns an seiner Vision und Mission der Roots Music teilhaben zu lassen.

Der Ohrtrommler – ein glühender Verehrer des “Weißen Afrikaners” ist gespannt, ob sich auf dem neuen Werk auch eine Hommage an Gary Moore findet, der vor seinem Tod vor fast genau einem Jahr als Gitarrist auf den letzten beiden Taylor-Alben gastierte. Selbstredend werden wir Album Nummer Zwölf des Meisters hier rezensieren.

Tracklist:
1. The Devil’s Gonna Lie
2. Yell Your Name
3. Look To The Side
4. Romans Had Their Way
5. Blind Piano Teacher
6. Banjo Boogie Blues
7. 2 Or 3 Times
8. Contraband Blues
9. Lay On My Delta Bed
10. Your 10 Dollar Bill
11. Open These Bars
12. Yellow Car, Yellow Dog
13. Never Been To Africa
14. I Can See You’re Lying

www.otistaylor.com



Kommentar schreiben