Kult - 23.08.11 -

Huch ist der Rasen grün

Bye Bye Loriot – Victor von Bülow verstarb mit 87 Jahren am Montag

Loriot, bürgerlich Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow oder auch kurz Vicco von Bülow starb am Montag zu Hause in Ammerland am Starnberger See im Alter von 87 Jahren.

Loriot war über Jahrzehnte die Humorzone der Bundesrepublik. Mit seinen unvergessenen Sketchen brachte  er ganze Generationen gleichermaßen zum Lachen. Aus einer wanderenden Nudel oder einem schief hängenden Bild konnte Loriot Dramen, Grotesken oder Tragikkomöden shakespearschen Ausmaßes entwickeln.

Der Zuschauer blickt gebannt, kaut Nägel, beißt in die Tischkante und würde nur zu gern eingreifen, um die unvermeidlich scheinende Katastrophe abzuwenden, doch … das Deseaster nimmt seinen Lauf bis der Betrachter völlig entkräftet vor Lachen und schlicht beseeligt dem Schöpfer dieser humoresken Heimsuchung ausgelassen Repekt zollt.

Sein Humor: zum Niederknien. Nie platt und anbiedernd, immer zutiefst menschlich, charmant und mit liebevollem Blick auf die Macken unserer Mitmenschen und vor allem immer unbändig komisch!

Häufig trat er in diesen Sketchen mit seiner bereits 2007 verstorbenen Schauspielerkollegin Evelyn Hamann auf. Gemeinsam verköperten sie Dutzende Rollen verschrobener Figuren, die sich aneinander abarbeiten und dennoch nicht anders sind als “Du und ich”.

Mit Loriot verlässt ein großer Unterhalter und bewundernswerter Mensch die Bühne. Die Trauerfreier findet im engsten Familienkreis statt. Eine Bekanntgabe des Termins erfolgt nicht, da die Familie bei diesem letzten Gang unter sich sein möchte.

Ähnliche Artikel:



Kommentar schreiben