Musik - 19.04.11 -

Französisch für Fortgeschrittene

Marianne Dissard – Das Schnurren der großen Katze

Ob die grandiose Zaz, Ben L’Oncle Soul, KAD oder Coeur de Pirate, das Jahr 2010 war ein exzellenter Jahrgang französisch-sprachiger Musik. 2011 kommt da langsam auch in Schwung. Nach dem formidablen zweiten Album von Cocoon, gibt es ein weiteres Highlight zu vermelden. “L’Abandon”, das neue Album der Franco-Amerikanerin Marianne Dissard, die einige sicher aus dem Calexico-Umfeld kennen. Ihre einzigartige Mischung aus Americana und Chanson führt sie auf dem aktuellen Werk mit ihrem schnurrenden Gesang zu einer Reihe herrlicher Songs.

Eine große stilistische und instrumentelle musikalische Bandbreite präsentiert die Songwriterin auf ihrem mittlerweile vierten Album, auf dem Dissard ihre Vielfalt mit Lust auslebt. In den melancholischen Momenten hat ihre ungewöhnliche Mischung aus amerikanisch geprägten Rocksounds und frankophiler Liedtradition das gewisse Etwas, das auch die Werke von Kolleginnen wie Francoiz Breut oder Charlotte Gainsbourgh ausmacht. Dissards Neugier und damit Spektrum ist allerdings größer und so lotet sie die Grenzen ihres Songwritings aus.

Ihre doppelten Wurzeln lebt die Musikerin Marianne Dissard konsequent zweisprachig aus und auch das trägt zur Spannung und zum Abwechslungsreichtum dieses gelungenen Albums bei. Unter den durchweg guten Tracks gefallen neben dem ausgekoppelten”The One And Only” besonders das dichte Duett “Neige Romaine” mit seinem lasziven Bluesfeeling, das westernmäßig dahin reitende “L’ exilé”, das markante, dramatisch angelegte “Ecrivain Public” sowie die das Album abschließende Diven-Ballade “Eté Hiver”. Und natürlich “Un Gros Chat”, das fast programmatisch für das Schnurren der Katze Dissard steht.

Für Liebhaber französischer Musikkultur ist Mariane Dissard unbedingt empfehlenswert!

www.mariannedissard.com

www.myspace.com/mariannedissard

Ähnliche Artikel:



Kommentar schreiben