Film - 24.10.08 -

Deutscher Comedypreis für Kinokomödie mit Simon Pegg

Die Jury meint: “NEW YORK FÜR ANFÄNGER’ ist eine temporeiche Komödie mit einem herausragenden Hauptdarsteller Simon Pegg. Der britische Blick auf das überdrehte VIP-Leben in New York und Hollywood aus der Sicht eines Klatschreporters ist witzig, überraschend und hintergründig.”

Dafür gibt es den Deutschen Comedypreis in der Kategorie Beste internationale Filmkomödie. Zum Trailer >>

Worum geht’s?

Sidney Young (Simon Pegg) scheitert in London mit seinem eigenen Magazin, träumt aber nach wie vor davon, in die Welt der Celebrities einzutauchen. Da kommt der Anruf von Clayton Harding (Jeff Bridges) gerade recht, der ihn nach New York zum renommierten Magazin SHARPS holen will.

Dort wird ihm schnell klar, dass seine Art und seine Ideen nicht wirklich Anklang finden. Und auch Kollegin Alison Olsen (Kirsten Dunst) ist nicht wirklich begeistert davon, den blassen Rothaarigen unter ihre Fittiche zu nehmen.

New York für Anfänger” basiert auf den Memoiren des britischen Schriftstellers Toby Young und dessen Versuch in New York als Redakteur bei Vanity Fair berühmt zu werden. Mit viel Witz und Charme wird der Karriereweg in dieser humorvollen romantischen Komödie neu erzählt.

Unter der Regie von Robert Weide (“Lass es, Larry!”) begeistert ein starkes Schauspieler-Ensemble, angeführt von Simon Pegg (“Hot Fuzz”, “Shaun of the Dead”), Kirsten Dunst (“Spiderman” Trilogie, “Vergiss mein nicht!”), Megan Fox (“Transformers”), Gillian Anderson (“Akte X “, “The Last King of Scotland”), Danny Huston (“30 Days of Night”) und Jeff Bridges (“Seabiscuit”, “The Big Lebowski”).

Kinostart: 27. November 2008



Kommentar schreiben