Castings - 16.10.08 -

Trouble bei Popstars: Pro Sieben sieht sich zu Gegendarstellung genötigt

In diversen Medienberichten wird in Bezug auf die heutige Sendung von “POPSTARS” behauptet: “ProSieben zeigt, wie Victoria vom Tod ihrer Mutter erfährt“.

ProSieben stellt klar: Das ist falsch.

Richtig ist: Die Kandidatin Victoria wird von keiner Kamera begeleitet, während sie die traurige Nachricht hört. Die Zuschauer und die anderen Kandidatinnen erfahren durch den Juror Detlef D! Soost, was passiert ist. Die Kandidatin Victoria ist sehr zufrieden damit, wie ihre ganz persönliche Geschichte erzählt wird.

Inzwischen melden sich Medienwissenschaftler und Politiker zu Wort, die die Folge bewerten und einordnen. ProSieben stellt klar: Weder Medienwissenschaftler Joe Groebel noch CDU-Politiker Ronald Pofalla haben die Folge gesehen. Sie haben nicht einmal versucht, die Folge bei ProSieben anzufordern. Wir bitten alle Medienvertreter darum, sich in der Sendung heute Abend ein eigenes Bild zu machen.

Warum das alles? Heute am frühen Nachmittag wandte sich die CDU mit folgender Meldung ihres Generalsekretärs Ronald Pofallaan die Öffentlichkeit: “Die Verwahrlosung in manchen TV-Sendungen macht mich fassungslos. Einem 16j-ährigen Mädchen im Rahmen einer TV-Show mitzuteilen, dass ihre Mutter verstorben sei, ist zynisch. Mein Mitgefühl gilt dem Mädchen und seiner Familie. Pro7 hat hier jedes Verantwortungsgefühl vermissen lassen und ist seiner Fürsorgepflicht nicht gerecht geworden. Ich fordere den Sender auf, die entsprechenden Stellen nicht auszustrahlen und das Mädchen zu schützen – auch vor sich selbst.”


Nun, wir haben, wie Ihr auch, die heutige Sendung noch nicht gesehen, werden uns aber selbst ein Bild machen. Pro Sieben ist sicher kein Sender, der nicht auch mit sagen wir kraftvollen Mitteln “Quote” sucht. Weshalb aber ausgerechnet die CDU sich zum Rächer der Waisen aufschwingen möchte, bleibt mir zumindest momentan noch rätselhaft.

Wenn eine Kandidatin während der Laufzeit der Sendung einen Schicksalsschlag – in diesem Fall einen der entsetzlich möglichsten! – erleidet, kann eine Reality-Show nicht ohne jede Erwähnung darüber hinweg gehen. Ob und wieweit der Sender die Grenzen des guten Geschmacks überschritten hat, läßt sich erst heute Abend beantworten.

Ähnliche Artikel:



Kommentar schreiben