Fun - 13.09.08 -

Tannöd-Verfilmung im Sauerland und in der Eifel gestartet

Am 9. September 2008 fiel die erste Klappe zu TANNÖD. Im Sauerland und in der Eifel inszeniert Bettina Oberli TANNÖD nach der Vorlage des mehrfach ausgezeichneten Bestseller-Romans von Andrea Maria Schenkel.

Für den düsteren Krimi über eine bigotte und ganz und gar nicht idyllische Dorfgemeinschaft konnte ein anspruchsvolles Ensemble gewonnen werden: In den Hauptrollen sind Julia Jentsch (“Die fetten Jahre sind vorbei”, “Sophie Scholl – Die letzten Tage”), Monica Bleibtreu (“Vier Minuten”) und Volker Bruch (“Der Baader Meinhof Komplex”, “Beste Zeit”) zu sehen.

Regie führt Bettina Oberli, der mit “Die Herbstzeitlosen”, dem erfolgreichsten Schweizer Film seit 28 Jahren, der Durchbruch gelang. Für ihr Roman-Debüt, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, erhielt Andrea Maria Schenkel u.a. den Deutschen Krimi Preis 2007.

Worum geht’s?

Die Dorfbewohner nennen ihn nur den Mordhof, den einsam gelegenen Hof der Familie Danner in TANNÖD. Eine ganze Familie wurde in einer Nacht ausgelöscht, mit der Spitzhacke erschlagen. Selbst die Kinder wurden grausam ermordet und so geht im Dorf die Angst um, denn vom Mörder fehlt jede Spur. Gemocht hat die Familie Danner kaum jemand – mürrische, geizige Leute sollen sie gewesen sein und sogar Inzest wird ihnen nachgesagt.



Kommentar schreiben