Film, TV - 21.07.08 -

Genialer Grusel trotz geringem Budget: RTL zeigt erstmals Wächter der Nacht

Genialer Grusel mit geringem Budget: RTL zeigt erstmals Wächter der Nacht © RTLMoskau, Russland: Seit Jahrhunderten besteht ein Waffenstillstand zwischen den Hütern des Lichts und den finsteren Kräften der Dunkelheit.

Die “Anderen“, Wesen mit übernatürlichen Kräften, wachen darüber, dass die “Finsteren”, Vampire, Hexen und andere Anhänger der schwarzen Magie, nicht willkürlich Menschen abschlachten.

Diese Balance der Kräfte hat den Frieden bewahrt. Bis heute. Der abgewrackte Anton (Konstantin Chabenski) ist eher zufällig in die Reihen von Moskaus “Wächtern der Nacht” geraten und unterhält ein freundschaftliches Verhältnis zu seinem Nachbarn, dem Vampir Kostya (Aleksei Tschadow). Aber es gibt eine alte Prophezeiung: Durch einen Auserwählten werde das Gleichgewicht zerstört und eine Seite wird den endgültigen Sieg erringen!

Als Anton in der Nacht in Moskaus albtraumhafter Kulisse, einen Vampir tötet und damit eine Lawine des Schreckens lostritt, scheint die schreckliche Voraussagung wahr zu werden. Der gnadenlose Kampf um Anton und das Schicksal der Welt hat begonnen…

Mit einem Budget von lediglich vier Millionen Euro schuf Regisseur Timur Bekmambetov (“Gladiatrix”,” Wanted”) ein grandioses Actionspektakel mit vielen Referenzen zu Genreklassikern wie “Matrix” oder “Der Herr der Ringe”.

Vor allem der komplett durchkomponierte visuelle Stil und die zahlreichen, hervorragend umgesetzten computergenerierten Spezialeffekte stehen qualitativ auf gleicher Höhe mit Hollywood und zeugen von der liebevollen Arbeit, die in diesem Projekt steckt. Somit ist es kein Wunder, dass dieser Film in Russland mehr Geld einspielte als “Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs” oder “Spider-Man 2″.

 

Der Film Wächter der Nacht basiert auf den Bestseller Science-Fiction-Geschichten von Sergei Lukyanenko und verschlägt den Zuschauern mit seiner fantastischen, ungewöhnlichen Optik, seinen rasanten Schnitten, atemberaubenden Visual Effects und einem halsbrecherischem Tempo den Atem! Free TV: RTL, Samstag, 26.7, 22.20 Uhr und ab 17.09. der Directors Cut neu auf DVD im Handel.



Kommentar schreiben