Kult, Musik, Stars - 07.03.08 -

ELVIS Ausstellung in Berlin

Wie Millionen anderer Gi†™s kam auch Elvis mit einem Truppentransporter der US Marine im Hafen von Bremerhaven an.

Das Alliiertenmuseum in Berlin zeigt vom 07. März 2008 – 18. Mai 2008 die Sonderausstellung “Sergeant Elvis Presley in Deutschland 1958-1960“.

Elivs Sonderausstellung im Alliertenmuseum in Berlin

Vor 50 Jahren begann Elvis’ Militärdienst in Deutschland. Gemeinsam mit dem Megastar trafen am 1. Oktober 1958 in Bremerhaven insgesamt 1.299 Soldaten ein.

Die Ausstellung dokumentiert den militärischen Werdegang von Elvis, seine Ausbildung, die Manöver und die täglichen Ereignisse. Darüber hinaus zeigt die Ausstellung aber auch die einzigartige Situation des weltberühmten Stars. Die Augen der Fans waren von Anfang an auf ihn gerichtet und verfolgten, soweit sie konnten, jede seiner Aktivitäten und natürlich warteten sie auch auf die Gelegenheit eines Autogramms.

In unzähligen Boulevard-Artikeln wurden seine täglichen Aktivitäten beschrieben, in erster Linie von der Jugendzeitschrift Bravo. Stets achtete Elvis darauf, genauso behandelt zu werden wie jeder andere US Soldat neben ihm. Er verrichtete seinen Dienst ordnungsgemäß und kam deshalb auch in den Genuß von Beförderungen. Im März 1960 kehrte Elvis in die USA zurück und setzte seine Karriere fort.

Der erste Film nach seiner Rückkehr in die USA behandelte einen Großteil seiner militärischen Erfahrungen und trug den Titel “GI Blues“. In der Ausstellung bildet der Film den Schlusspunkt.

Weitere Informationen zur Ausstellung, Öffnungszeiten etc unter www.alliertenmusem.de



Kommentar schreiben