Live, Musik, Videos - 21.10.07 -

Endlich: R.E.M. live

Im März dieses Jahres wurden R.E.M. nach 25 Jahren Bandbestehen in die Hall of Fame der Rockmusik aufgenommen. Und genauso lange mussten wir leider auch auf das erste offizielle Live-Dokument von Michael Stipe und seinen Mannen warten. Die Zeit der teils elend klingenden und trotzdem meistbietend verramschten Bootlegs gehört damit zumindest für den Ohrtrommler der Vergangenheit an.

R.E.M. live erscheint am 12. Oktober und kommt mit 22 Titeln auf einer Doppel-CD daher sowie mit einer gleich laufenden DVD für alle, die Michael Stipe noch mal wie ehedem im Rockpalast mit verlaufender Panzerknacker-Maske performen sehen wollen. Klang und Bild sind, wie ein erstes Kiebitzen versichert, makellos.

R.E.M. nutzen natürlich die viralen Möglichkeiten das Werk zu promoten. Uns so habt Ihr hier Gelegenheit schon mal einen kleinen Video-Vorgeschmack zu kosten.

Einen klitzekleinen Wermutstropfen muss ich aber schon mal allen Fans der ersten Stunde ins halbvolle Glas der Freude gießen. Denn die Trackliste ist zwar randvoll mit Highlights von Losing my religion über Man on the moon bis Leaving New York. Aber alte Sentimentalisten wie ich werden natürlich das eigentlich unverzichtbare “It´s the end of the world as we know it and I feel fine” als sonst obligatorische R.E.M.-Zugabe vermissen.

Na ja, vielleicht dann in 25 Jahren bei der nächsten offiziellen Live-Gabe der Athener, die natürlich trotz des einen Klassiker-Defizites beweisen, dass Ihr Platz im Olymp des Rock, also der Hall of Fame ohne jeden Zweifel berechtigt ist.

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können bis zur Oktober-Bescherung, gibt´s hier mehr Augen- und Ohrenschmaus vorab:

www.remhq.com
www.remlivezine.com
www.r-e-m.de



Kommentar schreiben