Musik - 16.08.07 -

Magische “Sweet Dogs” von Trolle Siebenhaar

trollesiebenhaarDas Duo Trolle Siebenhaar traf sich ganz zufällig in dem Reggae Club “Ruba Dub Sundays” und wurde durch gemeinsame Freunde miteinander bekannt gemacht. An einem grauen, äußerst langweiligen Tag stattete Trolle dem Künstlerkollegen einen Besuch in seinem Appartement ab – ohne zu ahnen, was das Resultat des Treffens werden könnte:

Schon nach kurzer Zeit waren die Räume gefüllt mit elektrisierenden Beat-Kompositionen gepaart mit einer stürmisch-mitreißenden Soulstimme. Ein neuer dänischer Sound war geboren.

Die beiden Musiker kreierten ein einzigartiges Sound-Universum, in dem es nur eine Regel gibt: Dass es keine Regel gibt. In kürzester Zeit sprach sich die besondere Mischung von Ane Trolles Freestyle Lyrics und Siebenhaars Beats und Grooves in ihrer Heimat Dänemark herum und bescherte dem Duo erste Erfolge. Eine Woche nach dem Erscheinen der Debütsingle thronte der Track auf Platz#1 der iTunes-Charts und wurde nur sechs Wochen später mit Gold ausgezeichnet.

Die erste Single “Sweet Dogs” ist ein magischer Mix aus Urban Grooves und zuckersüßen Vocals. Der erste deliziöse Vorgeschmack aus ihrem Sound-Universum, der positiv angehauchtem Trip-Hop präsentiert, wie man ihn sich schon immer gewünscht hat. Während die Kollegen in den 90ern – wie z.B. Portishead – das Publikum mit reduzierten Arrangements und dunklerer Stimmung bewegten, stellen Trolle Siebenhaar alles auf den Kopf und verzücken den Hörer mit ihrer frischen Herangehensweise an die Elemente.

Ane Trolle gehört zweifelsfrei zu den interessantesten und vielseitigsten Sängerinnen in der dänischen Musikszene. Mit innovativen Variationen ihrer einzigartigen Stimme verleiht sie jedem Sound – von HipHop bis Reggae, Drum†™n†™Bass bis Elektro – eine ganz besondere Fassette und Frische, die durch die Zusammenarbeit mit einem der progressivsten dänischen Musikern ins perfekte Licht gerückt werden. Martin Siebenhaar hat in den vergangenen Jahren in seiner Heimat mit der Ska-Band “Furillo” für Aufsehen gesorgt und neben Trolle Siebenhaar arbeitet er erfolgreich als Solokünstler unter dem Namen “Pato”.

Zusammen tauchen Trolle Siebenhaar in ein Universum ein, das durch Improvisation angetrieben und von Grafik und Kunst inspiriert wird, die alte Ideen und Ideale in eine neue Form von Ausdruck und Output transportieren. Ihre Faszination für Grafikdesign kann man auch in dem neuesten Videoclip von Trolle Siebenhaar bewundern, in dem sie als Street Art inspirierte Schablonenfiguren performen. Die Idee repräsentiert auch die Philosophie ihres Sounds: Aus alten Elementen etwas Neues erschaffen. Der Blick in die Kristallkugel gibt uns einen beruhigenden Ausblick auf die Zukunft: Noch mehr magischer Sound von dem interessantesten und innovativsten Duo, das die dänische Musikszene in letzten Jahren hervorgebracht hat.

trolle CD
Hierzulande erscheint die Debüt-Single inklusive zweier exklusiver Remixe am 20.07.: Der erste Remix des Tracks kommt von Martin Buttrich, der mit seinem Remix von “Don†™t Make Me Come To Vegas” der Folkikone Tori Amos den Einzug auf die Dancefloors der Clubs rund um den Globus bescherte und dafür mit einer Grammy-Nominierung belohnt wurde. Der zweite Remix stammt von den Groove Rebels – das Duo Skai und Deekay gehört mit ihren Produktionen und DJ-Sets bereits seit einiger Zeit zu der Weltspitze der Dance- und Elektro-Macher.

Mehr Trolle Siebenhaar:
http://www.myspace.com/trollesiebenhaar



Kommentar schreiben